Artikel in der Rubrik 'Jagdberichte 2012/2013'

Feb 11

Dezemberjagden und Januar

1.12.12
Kleine aber feine Jagd mit weniger als 10 SchĂĽtzen, 3 HundefĂĽhrern, 2 Hunden (Tikka und eine junge Bracke – Aspe und Hummel mussten zuhause bleiben, beide heiĂź…); Es kamen reichlich Sauen vor, die von den beiden Hunden sehr gut aufgestöbert und gesprengt wurden. Ergebnis: 6 Sauen, 1 RotspieĂźer.

 

7.12.12, Jagd im Laubus
In unserem Treiben waren trotz eifriger BemĂĽhungen der Hunde nur wenige Sauen, insgesamt kam aber viel Wild vor, Strecke 3 StĂĽck Rotwild (davon ein Kalb durch Andreas), 6 Sauen und 14 Rehe… Im Einsatz waren Kira und Tikka.

8.12.12 (2. Jagdtag in Folge fĂĽr Tikka und Kira)
Jagd in Villmar: Sauen, Sauen, Sauen!!! Tikka hat in einer der beiden Treiberwehren gejagt wie der Teufel, wurde aber noch ĂĽberboten von Kira, die, Zitat SchĂĽtze: „in die Dickung rein, mit Sau raus – die habe ich geschossen, Hund wieder in die Dickung, kam mit Sau raus, habe ich geschossen. Hund wieder in die Dickung, mit Sau raus, geschossen… – guter Hund!“ alles gegeben hat! Kurz vor Ende des Treibens war sie dann auch so platt, dass sie ĂĽber jede Baumkrone, die im Weg lag, mehr gefallen als gesprungen ist…
Strecke: 36 Sauen!!! Die Landwirte werden es uns danken!

28.12. Obershausen
Kira im Einsatz, mit Sauen in der Nachbarjagd unterwegs… – 10 Sauen, 3 Rehe, 2 FĂĽchse

Im Januar waren wir nur noch zu einer kleineren Jagd hier in der Gegend – bei herrlichem Winterwetter haben endlich Tikka, Aspe und Hummel mal wieder gemeinsam gejagt – Strecke 2 Sauen, 2 Rehe und 2 FĂĽchse, aber das bemerkenswerteste war das Vorkommen von zwei Fasanen (eine Henne hatte Hummel vorgestanden) im Wald – die sind schon seit Jahren verschwunden dort!

Nov 26

Jagden am 16., 17., 21. und 24.11.

Am 16. war Andreas mit Kira im Einsatz, Kira hat nach Angaben der Mitjäger gut gejagt – Andreas auch… Gesamtstrecke 12 Sauen, 3 Rehe, 2 FĂĽchse.

Am 17. hier in Seelbach durfte von unseren Hunden nur Tikka jagen, Strecke (revierĂĽbergreifend) 17 Sauen, 2 Rehe, 3 FĂĽchse.

Die Jagd in Weyer war aus meiner Sicht besonders erfolgreich: Tikka hat gegen Ende einer Bracke beigeschlagen, die einen kranken Frischling gestellt und verbellt hat. Gemeinsam konnten die beiden Hunde das StĂĽck binden und es konnte abgefangen werden. Insgesamt lagen ein StĂĽck Rotwild, 14 (?) Sauen und 1 Fuchs. Tikka jagt definitiv laut am Schwarzwild, nur steht sie bewegungsloses Wild immer noch vor statt zu verbellen…

Am 24. in Edelsberg hat Indira zwei Nachsuchen bestritten, eine erfolgreiche Totsuche, eine weitere Suche musste bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen werden. Der Schweißhund hat die Arbeit am nächsten Tag zwar bestätigt, kam aber auch nicht zum Stück.

Alles in Allem gibt es dieses Jahr sehr, sehr viele Sauen!!!

 

Nov 14

Jagden 3. und 10.11.

Bei der Hubertusjagd gab es trotz Regenwetters eine ansehnliche Strecke;  gejagt haben von unseren Hunden Tikka (in der Treiberwehr) und Kira (mal wieder mehr bei den Nachbarn als bei uns). Letztere ist zum ersten Mal von einer Sau geschlagen worden, ein „Schmiss“ auf der Keule, der geklammert werden musste, aber sie steckt sowas ja ganz gut weg.
Interessant die vielen gescheckten Sauen!!!

Strecke 3.11.2102 – Foto: Wiebe

 

Leider konnte Kira dann am 10.11. im Lahnhang nicht mitlaufen, so dass die Hundeausstattung sehr dĂĽrftig war – zwei KLM und ein junger Terrier. Die drei haben aber trotz des Dauerregens super gejagt: Joschi (Jaros vom Forstweg) ist mit einem gefangenen Frischling und einem Fuchs Jagdkönig geworden (insgesamt lagen nur zwei Sauen, der Fuchs und ein Reh – sehr zum Leidwesen der Landwirte, deren Wiesen und Felder derzeit wieder umgegraben werden) – wegen dem Fuchs wird evtl. noch ein Härtenachweis beantragt (wenn der FĂĽhrer das möchte).

Am 30.10. hat Andreas mit Kira im Reinhardswald gejagt, reine Stöberjagd, Strecke: 8 Stück Rotwild, 44 Sauen, 7 Rehe, 2 Füchse, 2 Waschbären.

Okt 20

Herbstlicher Jagdtag

Nadine und Tikka waren bei herrlichem Wetter in Villmar zur ersten Jagd der Saison. In unserem Treiben waren reichlich Sauen und sie lagen nicht so fest wie bei den Kollegen oberhalb. 17 Sauen kamen zur Strecke, sehr erfreulich angesichts der riesigen Biogas-Maisschläge in der Gegend, und einen alt-laufkranken Fuchs haben die Hunde gefangen. Leider hatte ich die Kamera im Auto liegen lassen…

Benjamin und Aimo waren ebenfalls erfolgreich, an der bzw. um die Eder kamen eine Ente und ein Jungsfuchs zur Strecke (und die Kamera war dabei!).

Aimo mit Ente